Was ist Therapeutisches Reiten?

 

Unter dem Begriff Therapeutisches Reiten werden pädagogische, heilpädagogische und soziointegrative therapeutische und rehabilitative ambulante Einflussnahmen mit Hilfe des Pferdes bei Menschen mit Beeinträchtigungen verstanden.
Die Therapeuten ( Pädagogen, Psychologen, Psychotherapeuten, Physiotherapeuten und Reitlehrer ) sind – je nach Bereich des Therapeutischen Reitens – Fachkräfte mit Zusatzausbildung.
Der Überbegriff Therapeutisches Reiten beinhaltet 3 Behandlungsbereiche:

 

 

 

 

Hippotherapie: Krankengymnastische Behandlung auf dem Pferd durchgeführt von Physiotherapeuten mit Zusatzausbildung Hippotherapie DKThR

Heilpädagogisches Reiten/Voltigieren und Psychotherapeutisches Reiten: ganzheitlicher Ansatz mit körperlich-geistig-seelisch-sozialer Förderung durchgeführt von Pädagogen oder Psychologen mit Zusatzqualifikation als Reitpädagogen SG-TR oder DKThR oder Reittherapeuten

Reiten als Sport für Behinderte:
Rehabilitation und Integration von Behinderten durchgeführt von Reitlehrern mit Zusatzausbildung im Sport für Behinderte DKThR